atrete Insight

atrete Insight 1/2020

Willkommen zu unserem ersten atrete Insight. Zukünftig werden wir Ihnen ca. 4x pro Jahr interessante Ideen und Gedanken aus unseren Consulting Practice Areas zur Verfügung stellen - wie immer aus unabhängiger und neutraler Perspektive.

Im heutigen atrete Insight kommen wir nicht um die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie herum. Niemand kann aktuell voraussagen wie sich die Wirtschaft weiterentwickeln wird. Umso wichtiger ist es nun für uns in den IT-Abteilungen auf allen Stufen Pläne zu entwicklen, damit die möglichen Szenarien für das Unternehmen erfolgreich bewältigt werden können und bestenfalls sogar eine verbesserte Marktstellung erreicht werden kann. Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre und würde mich auch darüber freuen zu erfahren wie das atrete Insight bei Ihnen ankommt.

 

Herzliche Grüsse, 

Michael Kaufmann, CEO und Managing Partner, atrete



atrete CIO advisory

Covid-19 Empfehlung für IT Leaders

Nach dem Lockdown ist nicht vor dem Lockdown

Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Wirtschaftskrise trifft praktisch alle Branchen. Die prognostizierten Szenarien sind vielfältig und decken das Spektrum einer Konjunkturdelle bis zur Prognose der heftigsten wirtschaftlichen Rezession seit den 1930 Jahren ab.

 

Nüchtern betrachtet hängt die unmittelbare Entwicklung stark davon ab wie die weltweite Entwicklung rund um die Ausbreitung des Covid-19-Virus weitergeht: Mit welcher Geschwindigkeit und Heftigkeit breitet sich das Virus aus? Und welche Massnahmen werden dazu benötigt?

Auch wenn man durchaus berechtigt für die zweite Jahreshälfte zumindest auf eine globale Erholung hoffen darf, ist das gesamte Ausmass und der weitere Verlauf schwer vorherzusehen. Erste Erfahrungen aus dem Ausland zeigen, dass die Wirtschaft auch nach dem Lockdown eher zögerlich ist.

 

Dennoch stellen sich auch dann Fragen

  • wann zieht die Nachfrage wieder an
  • wie wird dies passieren und sind wir dann bereit dazu?

Zusammengefasst hat die Corona-Pandemie die Wirtschaft erschüttert  und es steht uns eine unsichere «neue Normalität» bevor. Die Zukunft wird zwar anders aussehen, aber nicht weniger reich an Möglichkeiten sein. Diese neu gewonnene Freiheit ist unsere Chance, uns zu verbessern.

 

Die vergangenen Monate werden auf unser aller Verhalten Einfluss haben, sei es in unserem persönlichen Umgang, unserem Konsumverhalten oder auch in unserer Arbeitsweise.

 

Dazu ein paar Beispiele:  

  • Ihre Mitarbeiter wollen künftig vermehrt im Homeoffice arbeiten.
  • Zumindest ein Teil der Dienstreisen werden komplett durch Videokonferenzen ersetzt.
  • Digitalisierung in den Unternehmen wird noch dringlicher.
  • Unternehmen werden zunehmend digitale Inhalte anbieten müssen.
  • Die Konsumenten werden fortan häufiger online bestellen.

Handlungsempfehlung

Wir sehen unmittelbaren folgenden Handlungsbedarf für Verantwortliche in den Bereichen IT und Digitalisierung, zusammengefasst in 8 Punkten:

  1. Die neue Zukunft ist reich an Möglichkeiten -  identifizieren der sich bietenden Chancen uns zu verbessern.
  2. Readiness Check - sind wir bereit wenn die Wirtschaft wieder anzieht?
  3. Überarbeiten der Business/Service Continuity Konzepte hinsichtlich Störungen in der Supply Chain, Reduzierte Mitarbeiter-Produktivität, Umsatzeinbussen, Reise-Einschränkungen
  4. Neupriorisierung des Projektportfolios und Vorantreiben der Projekte im Bereich Digitalisierung
  5. Ausarbeiten und Umsetzen eines Digital Workplace Konzept 2.0 unter Berücksichtigung von BYOx, flächendeckende Verteilung, Kollaborationsmöglichkeiten, Kundenportale und Security.
  6. Schliessen von IT-Sicherheitslücken (als direkte Folge von Emergency Changes in den letzten Wochen).
  7. Business Resilience stärken und für zukünftigen Wachstum vorbereiten (der Aufschwung kommt!).
  8. Nutzen von Big Data and Analytics wird noch essentieller für schnellere und bessere Entscheidungsfindung.

Damit die digitale Transformation gelingt, erfordert es nicht nur Innovationen und neue Technologien – sondern auch einen Kulturwandel im Unternehmen. Die Corona-Krise zeigt, wie wichtig die Digitalisierung für Unternehmen ist. atrete unterstützt Sie gerne dabei. 

Für weitere Auskünfte:

Serge Ballinari, Head CIO Advisory, Associate Partner